THEKEN Tanz : Town Bar

von

John F. Kennedy litt bekanntlich an Rückenschmerzen. Um das Leiden wenigstens beim Sitzen zu dämpfen, ließ er sich bevorzugt in Schaukelstühlen nieder. Im Laufe seiner Karriere soll er ein Dutzend erworben haben, ob er auch einen zu seinem Besuch in Berlin verfrachten ließ, ist unbekannt. Das stört die Town Bar im Arcotel am Werderschen Markt, gleich neben dem Auswärtigen Amt, nicht. In der Lounge kann der Gast zwischen ebenfalls etwa einem Dutzend Schaukelstühlen wählen, die alle gleich aussehen: wuchtig-barock. Ein amüsanter Kontrast zur sonst dezent und dunkel gehaltenen Einrichtung. Vielleicht hätte sich John F. auch hier wohl gefühlt. So wie es offenbar auch der eine oder andere Diplomat vom Auswärtigen Amt tut, der auf einen Gimlet oder einen asiatisch angehauchten Cocktail hereintrinkt. Müßig zu erwähnen, dass dieses Arcotel den Zusatz „John F“ präsentiert.

Außer den Schaukelstühlen fällt in der Einrichtung wenig auf. Über dem streng modernen Tresen hängen längliche Tütenlampen, die abends lila schimmern. Auch da ist ein asiatischer Anflug zu erkennen, deutlicher noch in der Karte. Da wird die japanische Spirituose Shochu (hier auch Shohu geschrieben) angeboten, ebenso wie Honjozo Sake und weitere, höherprozentige Alkoholika aus Fernost. Das Arcotel scheint also den bislang in Berlin noch zarten Trend zum japanese bartending befördern zu wollen. Doch wer dazu Sushi will, hat Pech. Die gibt es in der Town Bar nicht. Der drinking man und ein compañero aßen leckere homemade Burger.

Der sehr zuvorkommende Keeper und die gleichfalls nette Kellnerin brachten dann einen Gimlet Silber (mit Adler Gin aus Berlin!), der superb schmeckte, und einen Mai Tai Silber (Cruzan Single Barrel Rum, Mount Gay Xo Rum aus Barbados, Cointreau, Orgeat, Lime), dessen Aroma ebenfalls eine Höchstnote verdiente. Was den Zusatz „Silber“ betrifft: In der Karte werden mehrere classic cocktails in den Kategorien Gold, Silber und Bronze offeriert. Die Bar orientiert sich bei der etwas subjektiv anmutenden Einstufung offenbar an der gemutmaßten Wertigkeit der verwendeten Spirituosen.

Makellos erschienen auch der Emerald Silber (Bourbon Russell’s Reserve, Vermouth Carpano Antica Formula, TBT Orange Bitter) und der Asia Ginger Martini (Vodka Russian Standard Platinum, Honjozo Sake, Ingwer, Gomme Sirup, TBT Cellery Bitter), den natürlich der Ingwer dominierte. Die Vielfalt der bei den Drinks verwandten Spirituosen überraschte. Das Arcotel leistet sich eine Bar, die still und stilvoll viele Trinkstätten in Berliner Herbergen übertrifft. Frank Jansen

Town Bar im Arcotel, Werderscher Markt 11 in Mitte, Tel. 40 50 460, geöffnet täglich von 8 bis ein Uhr

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben