THEMA : THEMA

Foto: Doris Spiekermann-Klaas
Foto: Doris Spiekermann-Klaas

Familie in Berlin

Vier Finnen in Mitte

Im vergangenen Jahr feierten Meri und Samuli Sirén, beide 36, mit einer großen Party im Club Puro ihr 15-jähriges Berlin-Jubiläum. Die beiden Finnen kamen ursprünglich zum Studieren nach Berlin. „Wir wurden gut aufgenommen und fanden hier schnell neue Freunde“, erzählt Meri. Heute leben die Architektin und der IT-Spezialist mit ihren Kindern Anton (7) und Olivia (5) in Mitte – in der zwölften Etage eines Plattenbaus in der Leipziger Straße. Dort fühlt sich die Familie wohl: „Wir lieben unsere große Wohnung mit Blick auf den Gendarmenmarkt und wollen hier nicht mehr weg.“ Alles ist in der Nähe: die U-Bahn, Olivias Kita in der Jerusalemer Straße und Antons Schule am Brandenburger Tor. Am Nachmittag treffen sich die Kinder gern mit Freunden bei den Bären im Köllnischen Park. Einmal pro Woche gehen die Geschwister in die finnische Sprachschule. „Uns war es wichtig, dass sie ihre Muttersprache richtig lernen“, sagt Meri Sirén, die sich ehrenamtlich als Vorsitzende des Elternrates engagiert. In den Sommerferien fährt die Familie regelmäßig nach Finnland. Dort genießen alle die Natur. „Aber wir freuen uns immer darauf, nach Berlin zurückzukommen.“ Rosalie Schaefer

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar