Berlin : Thierse nahm den Hut

SPD-Mann sammelte in der „Distel“ für guten Zweck

-

„Mir entkommt keiner“, warnte Bundestagspräsident Wolfgang Thierse bei der 163. Aufführung von „Wenn der Thierse 2x klingelt“ im KabarettTheater „Distel“ die Gäste. Während der Pause lief er mit einem Hut durchs Publikum und sammelte Geld für das Behandlungszentrum für Folteropfer. Genau 1111 Euro und 20 Cent kamen so zusammen, das Kabarett-Theater legte noch die Verkaufserlöse des Abends und eine weitere Spende dazu, so dass insgesamt 7000 Euro übergeben werden konnten. Auf der Bühne stehen wollte Thierse, Schirmherr des Zentrums, dann aber auch in dieser Benefizveranstaltung nicht – obwohl er darin als mahnender Bundestagspräsident einige kurze Auftritte hatte. „Ich weiß nicht, ob mir die Parodie meiner selbst gelingen würde", sagte Thierse. „Ich will Ihnen nicht die Laune und den Abend verderben.“ Seine Rolle spielte dann auf der Bühne zwar wie gewohnt Dagmar Jaeger . Die Show hatte Thierse ihr und den Kollegen Stefan Martin Müller und Michael Nitzel dennoch gestohlen: Beim Sammeln wollten die meisten Gäste, darunter der SPD-Politiker Egon Bahr , Berlins Sozialsenatorin Heidi Knake-Werner und ARD-Hauptstadtstudioleiter Thomas Roth , ihr Scherflein nur in Thierses Hut werfen. ana

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben