Tierasyl : Berliner Tierheim völlig überfüllt

Im Tierheim in Falkenberg quellen die Käfige über. Besonders bei Hunden ist die Situation dramatisch - ebenso wie bei Kaninchen und Meerschweinchen. Zum Beginn der Sommerferien soll sich die Lage noch einmal verschärfen.

Labrador Foto: dpa
Das Tierheim in Falkenberg ist überbelegt. -Foto: dpa

BerlinDas Tierheim in Falkenberg ist bereits vor Beginn der Sommerferien in Berlin überfüllt. "Mit mehr als 540 Katzen und rund 270 Hunden stößt das Tierasyl in der Hauptstadt auch in diesem Sommer an seine Grenzen", erklärte eine Sprecherin der Einrichtung. Insbesondere bei Hunden sei die Aufnahmefähigkeit erreicht. "Alle 180 Gehege sind belegt, die Tiere teilen sich diese bereits mit einem oder sogar zwei Artgenossen", so die Sprecherin weiter.

Auch in der Tiersammelstelle, der zentralen Aufnahmestation für Fundtiere, kommt es den Angaben zufolge bereits zu Engpässen. Kleintiere wie Kaninchen und Meerschweinchen würden zurzeit vermehrt ausgesetzt. Rund 200 Kleintiere warteten derzeit auf ein neues Zuhause. Der Tierschutzverein ruft daher Tierfreunde zur Adoption von Tieren auf. Halter, die ihre Tiere abgeben wollen, werden zudem gebeten, sich vorher telefonisch im Heim zu erkundigen, ob ihr Tier aufgenommen werden kann. (jvo/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben