Berlin : Tipp für Rocky

Bernd Matthies

empfiehlt eine endlich sichere Geldanlage Unsere Großeltern hatten ein Sparbuch, wir haben „innovative Finanzprodukte“. Das bedeutet im Extremfall, dass das Geld weg ist, ohne dass jemand wüsste, wohin. Aber bei unserem neuesten Berliner Finanzprodukt besteht die Gefahr nicht, denn die blau-weiße Hertha kann sich ja nicht einfach auf den Cayman Islands in Luft auflösen. Die Hertha-Anleihe, die noch vor wenigen Wochen bei Tabellenplatz 16 ein todsicherer Ladenhüter gewesen wäre, kommt zum richtigen Zeitpunkt. Ab Januar möchte der Verein so sechs Millionen Euro einnehmen und damit die Nachwuchsarbeit stärken. Ein wenig Glauben gehört dazu, denn die versprochenen 5,2 Prozent bis 2010 setzen voraus, dass der Verein vom Fußballschicksal nicht in den Keller der zweiten Liga geschickt wird. Aber Marcelinho bleibt ja für immer, und da ist 2010 praktisch nichts.

Hertha ist eine Bank, anders als ein anderer bekannter Berliner Meistersportler, der Boxer Graciano Rocchigiani. Er hat gerade ein wenig Ärger mit der Polizei, weil ihm ein Taxifahrer gegen die Faust gelaufen ist. Was mag aus den 1,5 Millionen Dollar werden, die ihm der Weltboxverband kürzlich zugesprochen hat? Er sollte sie vielleicht bei Hertha anlegen. Das wäre wirklich innovativ.

0 Kommentare

Neuester Kommentar