Berlin : Totes Baby: Polizei sucht Zeugen

Der gesunde Säugling wurde erdrosselt und im Busch versteckt

-

Das tote Baby, das am Dienstag in einem Gebüsch gegenüber der Bendastraße 6 in Neukölln gefunden wurde, hatte noch einige Stunden nach der Geburt gelebt. Dies sagte der Chef der Mordkommissionen, André Rauhut, gestern. Gärtner des Grünflächenamtes hatten das tote Baby gegen 10.30 Uhr gefunden. Der „gesunde und voll ausgereifte Junge“ habe möglicherweise seit Montag in dem Gebüsch gelegen. Der Säugling sei „nicht fachgerecht entbunden worden“. Das Baby wurde mit einem Werkzeug erdrosselt, bevor es in verschiedene Textilien gehüllt an den Fundort gelegt wurde. Um was für ein Werkzeug es sich handelte, wollte Rauhut aus ermittlungstaktischen Gründen nicht sagen. Auffällig sei das rote Erwachsenen T-Shirt der Marke „Jockey“, in das der Junge gehüllt war. Unter dem Schriftzug ist ein Steuerrad eines Segelschiffes zu sehen, auf dem ein rot-goldener Anker mit zwei Flaggen abgebildet ist. Darunter steht der Schriftzug „Blue Ocean Cruising“. Die Kripo fragt: Wer kann Hinweise zu einer Frau geben, die bis vor etwa zwei Tagen schwanger war, aber nun kein Baby mehr hat? Wer kennt jemanden, der bis vor kurzem solch ein T-Shirt besaß? Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle entgegen. Es wurde eine Belohnung von 5000 Euro ausgesetzt. tabu

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben