Update

Trauriger Zwischenfall beim Berlin-Marathon : Teilnehmer stirbt bei Skaterlauf

Beim Skater-Marathon am Sonnabend brach ein 58-jähriger Läufer bei Kilometer 34 tot zusammen. Am Sonntag gab es keine gravierenden Zwischenfälle, hieß es bei der Feuerwehr

von und
Bereits am Sonnabend rollten die Skater durch die Stadt.
Bereits am Sonnabend rollten die Skater durch die Stadt.Foto: Wolfgang Kumm/dpa

Für den 58-jährigen Skater kam am Sonnabend jede Hilfe zu spät: Wie die Veranstalter des Berlin-Marathons mitteilten, kam am Sonnabend der Teilnehmer des Inline-Skaterrennens während des Laufs ums Leben. Die Feuerwehr wurde von Zuschauern um 17.11 Uhr in die Hohenstaufenstraße in Schöneberg gerufen. Trotz sofortiger Rettungsversuche sei jede Hilfe zu spät gekommen, hieß es in der Leitstelle der Feuerwehr. Der Skater brach etwa bei Kilometer 34 der 42 Kilometer langen Strecke zusammen. Wieso der Veranstalter den Kilometer 28 nannte auf seiner Internetseite, blieb unklar.

Über die Todesursache ist nichts bekannt. Nach Angaben eines Teilnehmers habe es mehr Stürze als in den vergangenen Jahren gegeben. Auch beim Skaterrennen im Jahr 2013 war ein Teilnehmer gestorben. Damals brach ein 71-Jähriger Läufer am Kottbusser Tor in Kreuzberg tot zusammen. Am Sonntag gab es bis 16 Uhr keine gravierenden Zwischenfälle, hieß es bei der Feuerwehr. Die Leitstelle zählte etwa 50 Einsätze bis 16.10 Uhr. Es habe keine schweren Verletzungen oder lebensbedrohlichen Situationen gegeben, sagte ein Sprecher. Es sei am Sonntag ruhiger gewesen als in den vergangenen Jahren.

Zum vierten Mal zum Sieg

Das Skater-Rennen selbst konnte der belgischen Eisschnelllauf-Star Bart Swings für sich entscheiden - zum vierten Mal in Folge. Er siegte im Zielsprint in 59:59 Minuten vor dem Niederländer Gary Hekman und Patxi Peula aus Spanien, für die dieselbe Zeit gestoppt wurde.

Bei den Frauen stand Manon Kamminga aus den Niederlanden auf dem Siegerpodest. Ihre Zeit 1 Stunde, 8 Minuten, 38 Sekunden. Insgesamt machten sich 5445 Skater auf die Strecke, die nach Veranstalterangaben von 250.000 Zuschauern angefeuert wurden.

Alles weitere zum Marathon steht unter diesem Link.

Autoren

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben