Treberhilfe : Neuer Chef kommt von Jüdischer Gemeinde

Gideon Joffe löst Frank Biskup als Geschäftsführer der Treberhilfe ab. Damit ist er der fünfte Chef innerhalb von nur neun Monaten.

von und
Gideon Joffe Foto: dpa
Gideon JoffeFoto: dpa

Gideon Joffe wird neuer Chef der Treberhilfe. Dies wurde am gestrigen Donnerstag aus Kreisen der Jüdischen Gemeinde bekannt. Der 38-jährige Betriebswirt amtierte in der Zeit von November 2005 bis Februar 2008 als Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde Berlin. Seitdem ist er Mitglied des Gemeindeparlaments. Dort fiel er in den vorigen Monaten vor allem dadurch auf, dass er sich konsequent weigerte, den von der Gemeindeleitung angestoßenen Sparprozess mitzutragen.

Joffe ist mittlerweile ist der fünfte Geschäftsführer innerhalb von nur neun Monaten und löst Frank Biskup ab. Dieser hatte seinen Vertrag nicht erfüllt, nachdem der umstrittene Treberhilfe-Gesellschafter Harald Ehlert während seines Urlaubs betriebswirtschaftliche Entscheidungen verkündet hatte.

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben