Trendwort Yolo : Yolo Ono?

Hilfe, ein Wort breitet sich aus. Und unser Autor muss erkennen, dass er den Kontakt zur Jugend endgültig verloren hat.

von
Weit vorn. Linus Vollmar macht Wahlkampf mit dem neuem Trendwort. 
Weit vorn. Linus Vollmar macht Wahlkampf mit dem neuem Trendwort. Foto: FDP

Kürzlich in der U1. Ein Jugendlicher dozierte vor Freunden: „Also wenn ich zwei Döner esse und anschließend noch Pommes bestelle, dann ist das Yolo.“ Dann ist das saueklig, dachte ich, aber weil mir jenes Wort neu war, suchte ich im Internet und las: Yolo ist ein Akronym und steht für „You only live once“, also „Du lebst nur einmal“. Wer auf Vernunft und Vorschriften pfeife, wer dem Spaß Vorzug gebe, der dürfe Yolo sagen. Ich horchte mich um, ob Freunde oder Kollegen bereits Yolo gesagt hatten. Keiner hatte, doch jetzt kommt’s: Angeblich ist Yolo bereits zum Jugendwort des Jahres gewählt worden, und zwar schon 2012! Es schmerzt, sich eingestehen zu müssen, dass man den Kontakt zur Jugend vollständig verloren hat. Was ist das bloß für eine Generation, die Wörter wie „Yolo“ benutzt? Womöglich eine, die nicht mehr „Carpe diem“ sagen kann. Aber so einfach ist das natürlich nicht.

Eignet sich Yolo als Wahlslogan?

Yolo breitet sich jedenfalls aus. Seit dem Vorfall in der U1 hörte ich es mehrfach. Und in Pankow gibt es jetzt Wahlwerbung eines FDP-Nachwuchspolitikers, da steht ernsthaft Yolo drauf. Skeptiker könnten fragen, ob das Motiv wahltaktisch so clever ist, wenn doch die meisten Yolo-Versteher noch gar nicht stimmberechtigt sind und die meisten Erwachsenen sich wundern werden, warum der FDP-Typ mit der Lennon-Witwe wirbt. Doch vielleicht wird uns die Yolo-Welle auch komplett überrollen, niemand wird sich mehr um die Kenntnis des Wortes drücken können, und Ulli Zelle wird schon nächste Woche im Fernsehen laut Yolo sagen. Dann wär’s wohl besser, gleich an diesem Sonntag damit anzufangen, selbst Yolo zu sagen und auch danach zu handeln. Mal was Verrücktes anstellen. Wenn ich das Konzept richtig verstanden haben, müsste zum Beispiel freihändiges S-Bahnsurfen ausgesprochen Yolo sein.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

Autor

7 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben