Berlin : Türkische Gebäude: Schutz verstärkt

CD

Als Folge des Sprengstoffanschlags auf das türkische Generalkonsulat in Düsseldorf hat die Polizei den Schutz türkischer Einrichtungen in Berlin verstärkt. Die verschärften Sicherheitsmaßnahmen gelten unter anderem für die Botschaft in Mitte, das Generalkonsulat in Wilmersdorf und Rundfunkstationen. "Wir haben uns den Gegebenheiten angepasst", sagte gestern ein Polizeisprecher. "Aus taktischen Gründen" nannte er allerdings keine Einzelheiten. Anscheinend setzt die Polizei vor allem auf zusätzliche Kontrollfahrten und -gänge.

Die Proteste militanter Sympathisanten mit hungerstreikenden Häftlingen in der Türkei führten in den vergangenen Tagen zu Zwischenfällen in anderen deutschen Städten. In Düsseldorf wurde am Dienstag ein Brandsatz über den Zaun des türkischen Generalkonsulats geworfen, ferner wurde die schwedische Handelskammer besetzt. In Stuttgart stürmten türkische Demonstranten die Räume eines Verlages. In Berlin gab es nach Polizeiangaben noch keine militanten Aktionen. In der Türkei wehren sich die Gefangenen vor allem dagegen, in kleinere Zellen verlegt zu werden. Sie befürchten, dort noch stärker dem Gefängnispersonal ausgeliefert zu sein.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar