Berlin : TÜV warnt vor Stolperfallen - Gutachter kritisiert erhebliche Baumängel

Vor erheblichen Baumängeln in der neuen Kindertagesstätte des Bundestages im Spreebogen in Berlin hat der TÜV gewarnt. Wie ein Gutachter beim TÜV Rheinland / Berlin-Brandenburg dem Nachrichtenmagazin "Focus" sagte, weise die Konstruktion "grobe Mängel" auf. Im Interesse der Kinder seien Ausbesserungen geboten.

Auch die Jugendstadträtin von Tiergarten, Elisa Rodé (Grüne), äußerte in dem Magazin Zweifel an den Sicherheitsstandards des gerade fertig gestellten und von dem österreichischen Architekten Gustav Peichl entworfenen Gebäudes. So gebe es in der Kita vier Meter hohe ungesicherte und leicht zu erklimmende Schrägdächer, außerdem Stolperfallen, Ecken und scharfe Blechkanten.

Die knapp zehn Millionen Mark teure Kindertagesstätte soll am heutigen Montag offiziell die Arbeit aufnehmen. Etwa 100 Kinder von Mitarbeitern des Parlaments und der Fraktionen werden bereits erwartet. Insgesamt verfügt die Kita über 170 Plätze. Frau Rodé hatte schon zuvor den Bau als überflüssig kritisiert. Die Kinder könnten auch in Bezirks-Kitas unterkommen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben