Udo Lindenberg in Berlin : Hinterm Horizont geht's zum Olympiastadion

Im Sommer 2015 tritt Panikrocker Udo Lindenberg im Olympiastadion auf. Am Dienstag hat er sich dort schon mal umgesehen.

von
Keine raucherfreie Zone. Udo Lindenberg stellte seine Konzertpläne fürs Olympiastadion vor.
Keine raucherfreie Zone. Udo Lindenberg stellte seine Konzertpläne fürs Olympiastadion vor.Foto: dpa

Gerade noch war Udo Lindenberg zum 25. Mauerfall-Jubiläum am Brandenburger Tor aufgetreten, da präsentierte er schon am Dienstag vor Journalisten im Olympiastadion eine kleine Hörprobe zu seinem dortigen Konzert am 14. Juli 2015. Mit kleiner Bandbesetzung sang er „Hinterm Horizont geht’s weiter“ und „Ich mach mein Ding“, unterstützt von einem Kinderchor und der Sängerin Josephin Busch, die in dem Musical „Hinterm Horizont“ die Hauptrolle der Jessy, des „Mädchens aus Ostberlin“, spielt.

Alles Gute, Udo!
An diesem Dienstag wird Udo Lindenberg 65. Wir gratulieren und wünschen uns: Bleib bloß so, wie Du bist! An Ruhestand ist sowieso nicht zu denken...Weitere Bilder anzeigen
1 von 26Foto: dapd
16.05.2011 14:59An diesem Dienstag wird Udo Lindenberg 65. Wir gratulieren und wünschen uns: Bleib bloß so, wie Du bist! An Ruhestand ist sowieso...

Auch einen Film über seine diesjährigen Stadienkonzerte in Leipzig und Düsseldorf hatte der Panikrocker dabei. Neben dem Konzert in Berlin wird er in Hannover und Frankfurt am Main auftreten. Die Karten fürs Olympiastadion gibt es bereits im Vorverkauf, sie kosten zwischen 39,70 Euro und 87 Euro.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar