Berlin : Über den Winter kommen

Die Weihnachts-Spendenaktion des Tagesspiegel feiert zehnjähriges Jubiläum. Ab sofort können sich wieder Hilfsprojekte bewerben. Auch das Konto ist schon eröffnet

Annette Kögel

Gefährdet, gekürzt, gestrichen: Die knappen Haushaltsmittel in Berlin schlagen auch auf die vielen sozialen Hilfsprojekte durch. Vereine, die Obdachlosen helfen, die sich um behinderte oder alte Menschen kümmern – sie alle müssen mit knappen Mitteln haushalten. So geraten Projekte, die die Stadt dringend benötigt, ins Stocken. Der Tagesspiegel will, dass das nicht so bleibt. Wir helfen auch in diesem Jahr wieder gemeinsam mit unseren Lesern jenen Berliner Organisationen, die den Schwächsten der Gesellschaft unter die Arme greifen – mit unserer Weihnachtsspendenaktion „Menschen helfen!“. Und wir feiern ein kleines Jubiläum, denn der Tagesspiegel hat seine Spendenaktion vor genau zehn Jahren gestartet. Bei der letztjährigen Spendensammlung haben Sie, liebe Leser, insgesamt 224000 Euro gegeben – das waren sogar 20000 Euro mehr als bei der Spendenaktion anlässlich des Weihnachtsfestes 2001.

Ab sofort können sich wieder Initiativen von Ehrenamtlichen sowie Projekte und Vereine aus Berlin und Brandenburg darum bewerben, in den Kreis der Spendenempfänger aufgenommen zu werden. Wie im vergangenen Jahr wollen wir auch diesmal dank der Spenden traditionell wieder Menschen ohne Wohnung helfen, über den Winter zu kommen. Fast 6000 Obdachlose gibt es in der Stadt, und viele von ihnen sind unverschuldet ins sozialen Abseits gedriftet. Doch auch andere Berliner haben es im Leben schwer. Kranke oder verlassene Kinder, misshandelte Frauen, Menschen, die aus einem anderen Kulturkreis flüchten und sich nun hier zurechtfinden müssen. Wie jedes Jahr wollen wir bei der diesjährigen Aktion auch ein Hilfsprojekt im Ausland fördern.

Voraussetzung für freie Träger und Vereine, die sich bewerben wollen, ist auf jeden Fall, dass sie mildtätig gemeinnützig arbeiten. Schicken Sie uns eine kurze Projektpräsentation – und beschreiben Sie, was Sie mit dem Geld realisieren möchten. Manchmal sind es ja schon kleine Beträge, mit denen man Großes ermöglichen kann. Einsendeschluss ist Sonntag, der 16. November. Die Adresse lautet: Der Tagesspiegel, Spendenverein „Menschen helfen!“, 10876 Berlin.

Bei der Hilfsaktion 2002 haben wir dank der Spenden unserer Leser unter anderem das Franziskanerkloster und den Kältebus der Stadtmission, den Drogenhilfsverein Synanon und eine Kita für aidskranke Kinder unterstützt. Was die insgesamt 35 Institutionen dank der Spenden unserer Leser alles auf die Beine gestellt haben, darüber berichten wir in Kürze ausführlich.

Die für „Menschen helfen 2003“ ausgewählten Projekte stellen wir, wie in den Vorjahren, dann wieder vom 1. Dezember an bis Weihnachten nacheinander vor.

Das Spendenkonto für die Tagesspiegel-Weihnachtsspendenaktion ist übrigens schon geöffnet: Der Tagesspiegel, Stichwort „Menschen helfen!“, Kontonr. 250030942 bei der Berliner Sparkasse, Bankleitzahl 10050000. Bitte geben Sie auf dem Beleg Ihren Namen und die Anschrift komplett an, damit wir den Spendenbeleg zuschicken können. Auch Onlinebanking ist möglich.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben