ÜBER DIE GRENZE : ÜBER DIE GRENZE

Fotos: Harf Zimmermann, Berliner Mauerarchivv
Fotos: Harf Zimmermann, Berliner MauerarchivvFoto: Mauerarchiv

Es waren wahrscheinlich Angehörige der Staatssicherheit, die den Todesstreifen zur Dokumentation fotografierten und so die Vorlagen für die oberen Bilderreihen auf dieser und den folgenden Seiten schufen. Mal standen sie oben auf dem Brandenburger Tor, mal auf Wachtürmen oder ließen sich per Hubwagen in die gewünschte Position heben. Der Berliner Fotograf Harf Zimmermann stieß vor einiger Zeit auf die heute im Berliner Mauerarchiv gesammelten Aufnahmen und hatte die Idee, die Einzelfotos zu Panoramen zusammenzumontieren und den einstigen Grenzstreifen aus dem gleichen Blickwinkel noch einmal zu fotografieren. Zu DDR-Zeiten war der Pariser Platz leer geräumt, und man konnte sich dem Tor etwa bis dahin nähern, wo heute das Adlon (rechts mit grünem Dach) steht.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben