Berlin : Umsteigestress am Bahnhof Ostkreuz

Fast jedes Wochenende mussten Fahrgäste der S-Bahn auf dem Ostring in den vergangenen Monaten wegen Streckensperrungen in Busse umsteigen, was selbst die Planer nicht für kundenfreundlich hielten. Im nächsten Jahr wird der Abschnitt Schönhauser Allee – Treptower Park vom 31. März bis zum 16. April unterbrochen – und der Ersatzverkehr mit Bussen kann auch dabei nach Angaben von Projektleiter Mario Wand nicht verbessert werden. 16 Tage Stress seien aber sicher besser als ständige Kurzsperrungen.

Gleich vier Jahre mühseliges Umsteigen erwartet vom 11. Dezember an die Fahrgäste der S 3 (Erkner–Spandau), deren Züge dann bis Ende 2015 nur zwischzen Erkner und Ostkreuz fahren. Und bis Ende 2014 müssen Fahrgäste warten, ehe sie aus der Innenstadt wieder umsteigefrei mit der S 9 zum künftigen Flughafen in Schönefeld fahren können.

Ungewiss ist nach Wands Angaben, wann Züge an den noch zu bauenden neuen Regionalbahnsteigen am Ostkreuz halten werden; für den Umbau der Anlagen gebe es noch kein komplettes Baurecht. Der vorgesehene Fertigstellungstermin ist Ende 2016. kt

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar