Berlin : Unvergessen

Christian van Lessen

Gut ein halbes Tausend Besucher gleich am ersten Tag. Die Ausstellung „The Kennedys“ am Pariser Platz demonstriert seit gestern, welchen Klang und Rang der Name in Berlin hat. Noch immer, auf Dauer, über Generationen hinweg. Zu den Kennedys kommen nicht nur die, die sich an den 26. Juni 1963 erinnern, das historische Datum, die historische Rede, die der Stadt in beiden Teilen so viel Hoffnung gab. Die Begeisterung und Dankbarkeit, die der junge, so optimistische Präsident damals auslöste, ist bis heute zu spüren. Und sie erfasst,wie die Reaktionen in der Ausstellung zeigen, auch die jüngeren und jungen Leute. Für die einen bietet sich Gelegenheit, die Geschichte der Stadt besser zu verstehen, für die anderen ist es ein Wiedersehen, meist mit viel Gefühl verbunden. Berlins Sinn für die Historie sei unterentwickelt, hat der niedersächsische Ministerpräsident gerade kritisiert. Das lässt sich an Ort und Stelle – und viel glaubwürdiger – widerlegen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben