Berlin : US-Botschaft mit neuer Stimme

Türkisch war ihre erste Fremdsprache. Studiert hat Helena Kane Finn Französisch und Lateinisch. Erst mit über 40 Jahren lernte sie Deutsch und spricht es längst fließend. Nach 30 Jahren im Auswärtigen Dienst der USA übergab die Gesandte Botschaftsrätin für Öffentlichkeitsarbeit ihren Posten an den bisherigen Presseattaché Bruce Armstrong, der ebenfalls fließend Deutsch spricht. Finn kehrt zurück nach New York, um dort Vizepräsidentin des American Council on Germany zu werden, das sich für die deutsch-amerikanischen Beziehungen einsetzt. Botschafter Philip Murphy wird weiterhin viel mit ihr zu tun haben. Er sagte: „Wir vertrauen einander, das ist ein großes Plus.“ Vertrauen spielt auch im Verhältnis des Botschafters zu Armstrong eine große Rolle. Wie seine Vorgängerin zählt er Austauschprogramme zu den obersten Prioritäten. Seine eigene Liebe zu Deutschland begann im Rahmen eines Austauschprogramms im Breisgau. Außerdem ist er mit einer Deutschen verheiratet. Die Programme des American Council on Germany könnten demnächst auch vermehrt Deutsche türkischer Herkunft mit einbeziehen. Nicht nur wegen der Sprachkenntnisse, sondern auch weil den Amerikanern die Türkei besonders wichtig ist. Bi

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar