Berlin : Verbraucherzentrale warnt vor teurem Anruf Briefe werben mit 0190-Nummer

-

Mit irreführenden Postwurfsendungen versucht eine Firma derzeit in Berlin, teure Anruf bei einer 0190Telefonnummer zu provozieren – und den Anrufern dann noch einen ISDN-Anschluss aufzuschwatzen. Auf den gedruckten Zetteln liest man: „Unser Mitarbeiter versuchte Sie heute vergeblich vor Ort anzutreffen.“ Um „das vermutliche Problem schnell und ohne zusätzliche Unkosten beheben zu können“, solle man einen Termin bei einer Frau Meyer vereinbaren. Dazu wird eine Vorgangsnummer genannt. Die Verbraucherzentrale prüft rechtliche Schritte wegen sitten- und wettbewerbswidriger Werbung. Getäuschte Anrufer sollten die Rechnung beim Netzbetreiber per Einschreiben mit Rückschein reklamieren. Die „dubiose Abzockmethode“ sei neu, sagte der Hausjurist Bernd Ruschinzik. Bei einem Testanruf war eine Ansage zu hören, derzufolge der Anruf 1,86 Euro pro Minute kostet. CD

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben