Berlin : Verdienstkreuz in Marienfelde

-

Die Überraschung war geglückt. „Ich hatte wirklich keine Ahnung“, versicherte Harald Fiss , nachdem ihm Sozialsenatorin Heidi KnakeWerner das Bundesverdienstkreuz angesteckt hatte. Fiss wurde am Donnerstag für sein Engagement um die Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde geehrt. Anlass war die Eröffnung der Ausstellung „Flucht im geteilten Deutschland“, zu der neben Kulturstaatsministerin Christina Weiss und Gary Powers , der gleichnamige Sohn des 1960 über der Sowjetunion abgeschossenen amerikanischen U2-Piloten, auch viele ehemalige Flüchtlinge kamen. Der ehemalige Landesschulamtsleiter Wilfried Seiring , auch Flüchtling, zeigte sich begeistert von der Ausstellung – und konnte gleich prüfen, wie sein Video-Zeitzeugenbericht bei den Gästen ankam.jul

Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde, Marienfelder Allee 66-80

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben