Verkehr : Senat will weitere Tempo-30-Zonen einrichten

Das neue Jahr wird den nächtlichen Autofahrern in Berlin zusätzliche Tempo-30-Zonen im Hauptverkehrsstraßennetz bringen.

Berlin - Damit mehrere tausend Bürger ruhiger schlafen können, will der Senat auf weiteren Straßen eine Senkung der Höchstgeschwindigkeit anordnen - jeweils für die Zeit zwischen 22 und 6 Uhr, berichtet die "Berliner Zeitung".

"Wir prüfen im Augenblick, ob es weitere Abschnitte im Hauptverkehrsstraßennetz gibt, auf denen wegen der Lärmbelastung nachts Tempo 30 angeordnet werden sollte. Wir sind jetzt so weit, dass wir 20 Abschnitte mit der Polizei und anderen Beteiligten abstimmen", sagte Stadtentwicklungssenatorin Ingeborg Junge-Reyer (SPD) dem Blatt. Dabei seien die Interessen des Wirtschaftsverkehrs und der Berliner Verkehrsbetriebe zu berücksichtigen. "Diese Arbeiten werden wir im ersten Halbjahr 2007 erledigen", fügte die Senatorin hinzu. Dann werde entschieden, "wo wir in Berlin nachts weitere Tempo-30-Zonen einrichten werden".

Die 2005 geschaffenen Tempo-30-Zonen, die ganztags gelten, wirken sich nach Angaben von Junge-Reyer positiv aus. "Informationen der Polizei zeigen, dass die Geschwindigkeit tatsächlich abgenommen hat und dass der Autoverkehr nicht in angrenzende Wohngebiete ausweicht", sagte die Senatorin. (tso/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben