Update

Berlin-Marathon : Straße des 17. Juni bis Montag gesperrt

Die Straße des 17. Juni ist wegen des Berlin-Marathons seit Mittwochmorgen gesperrt. Erst am Montag ist die Straße wieder befahrbar - aber nur bis zum kommenden Mittwoch.

von
Marathon-Läufer auf der Straße des 17. Juni (Archivbild).
Marathon-Läufer auf der Straße des 17. Juni (Archivbild).Foto: dpa

Wegen des Berlin-Marathons ist die Straße des 17. Juni von Mittwochmorgen bis Montagabend gesperrt. Betroffen sind beide Richtungen zwischen Yitzhak-Rabin-Straße und Ebertstraße, wie die Verkehrsinformationszentrale mitteilte. Wenig später wird die Straße jedoch wieder dicht gemacht. Grund dafür sind die Vorbereitungen zum Fest zum Tag der Deutschen Einheit, die am 1. Oktober beginnen.

Zum Wochenende hin werden noch mehr Strecken in der Innenstadt gesperrt: Ab Freitag wird die Sperre der Straße des 17. Juni auf den Bereich vom großen Stern bis zum Brandenburger Tor erweitert. Zudem ist die Yitzhak-Rabin-Straße betroffen und die Ebertstraße zwischen Behren- und Scheidenmannstraße.

Wenn am Samstag dann die Marathon-Veranstaltungen mit dem Frühstückslauf beginnen, wird morgens auch der Spandauer Damm dicht gemacht, allerdings nur in Richtung Westen. Nachmittags ist dann die gesamte Marathon-Strecke für den Inlineskating-Marathon blockiert.

Diese Sperrung wird ab Sonntagmorgen wiederholt, wenn das Hauptfeld des Läufer-Marathons seine Runde durch Mitte, Friedrichshain, Kreuzberg, Neukölln, Schöneberg, Steglitz, Zehlendorf, Wilmersdorf, Charlottenburg und Tiergarten dreht. Etwa um 17 Uhr sind die meisten Straßen wieder befahrbar.

Die genaue Route und weitere Informationen zu den damit verbundenen Sperrungen finden Sie hier.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben