Modellversuch : Gemeinsames Ticket für Bus, Bahn und Fahrrad

Demnächst könnten Fahrgäste von S-Bahn und BVG mit ihrem Ticket auch ein Rad nutzen - kostenlos. In der City Ost soll im Frühjahr ein gemeinsames Projekt von Bahn und Bundesverkehrsministeriums starten.

von
317113_0_830b3925.jpg
Schwer zu mieten. Leider werden Fahrräder der Bahn immer wieder Opfer von Vandalismus -Foto: Henning Onken

Berlin soll für Nahverkehrsnutzer attraktiver werden. Mit dem Forschungsprojekt „Stadtrad Berlin“ des Bundesverkehrsministeriums, einer Bahn- Tochter und des Senats wird ab Februar für die Nutzer von öffentlichen Verkehrsmitteln auch kostenloses Radeln möglich: Erstmals soll ein Fahrschein von S-Bahn oder BVG auch für ein blau lackiertes Bahn-Fahrrad gelten. Das neue System befindet sich in der Testphase und wird vom Bund bezahlt. Bis Ende April stehen 150 Leihräder in Mitte zur Verfügung.

Das Angebot der DB-Rent richtet sich an Berufspendler, Gelegenheitsradler und Touristen. Zunächst können rund 300 ausgewählte Tester an dem Versuch teilnehmen. Als Standorte für die elf Ausleih- und Rückgabestationen sind unter anderem der Bahnhof Friedrichstraße und der Potsdamer Platz geplant. Die Räder sollen bis zu 30 Minuten vor und nach Antritt der Fahrt mit Bussen oder Bahnen kostenlos verfügbar sein, so der Plan. In der Testphase müssen die Mieter jedoch mit einer Kundenkarte das Fahrrad aus dem Terminal abbuchen und entsperren. Über die genaue technische Umsetzung in der Verzahnung mit den BVG-Fahrkarten ist noch keine Entscheidung gefallen.

Nach Abschluss der Pilotphase Ende April sollen zunächst die Ergebnisse gründlich analysiert werden. Die Testphase gehe aber auf jeden Fall in den nächsten zwei Jahren weiter, sagte eine Bahnsprecherin. Dann wird aber auch zu klären sein, wie eine Ausdehnung des Angebots bezahlt werden soll. Eine Querfinanzierung des Projekts durch Großflächenwerbung wie bei dem öffentlichen Fahrradverleihsystem von Paris lehnt der Senat ab – mit Verweis auf den Erhalt des Stadtbilds.

Bisher gibt es seit mehreren Jahren das Fahrradverleihsystem „Call a bike“ der Deutschen Bahn. Nach einer Registrierung per Mobiltelefon können sich Berliner und Touristen an vielen Plätzen innerhalb des S-Bahnrings auf die silber-roten Räder schwingen. Abgerechnet wird nach Nutzungsdauer. 

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben