Verkehrstipps : Wie Autofahrer um die Radler herumkommen

Wegen der Sternfahrt ist nicht nur die Straße des 17. Juni gesperrt, sondern auch Teile der Autobahn. Wie man trotzdem möglichst schnell und sicher durch die Stadt kommt, sehen Sie hier.

von
Die meisten Straßen sind nur vorübergehend gesperrt. Nur die Straße des 17. Juni bleibt den ganzen Sonntag über tabu für Autofahrer. Grafik: Tsp
Die meisten Straßen sind nur vorübergehend gesperrt. Nur die Straße des 17. Juni bleibt den ganzen Sonntag über tabu für...Grafik: Tsp

DIE SPERRUNGEN

An diesem Sonntag sind zwei Abschnitte der Autobahn gesperrt: Von 12.30 Uhr bis etwa 14 Uhr die A100 zwischen Buschkrugallee und Alboinstraße und die Avus (A 115) zwischen der Spanischen Allee und dem Dreieck Funkturm – in beide Richtungen. Länger gesperrt sind zudem Spanische Allee, Messedamm, Neue Kantstraße, Suarezstraße und Bismarckstraße; sowie Karl-Marx-Straße, Buschkrugallee, Sachsendamm, Dominicusstraße, Martin-Luther-Straße, Kleiststraße, Tauentzienstraße, Kurfürstendamm, Joachimstaler Straße und Hardenbergstraße. Diese Straßen sind mindestens eine Stunde für Autos tabu (Fahrzeiten der Radler siehe Grafik). In den Außenbezirken dagegen können Motorisierte mit deutlich kürzeren Sperrungen rechnen. Die Straße des 17. Juni ist zwischen Brandenburger Tor und Siegessäule ganztägig am Sonntag gesperrt. Dort findet das Umweltfest der Grünen Liga statt.

DIE UMFAHRUNGEN

Wer aus südwestlichen Bezirken nach Norden will, sollte über die Autobahn A 103/A 104 auf den Stadtring fahren.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

Autor

3 Kommentare

Neuester Kommentar