Berlin : „Verluste produziert, Risiken gebilligt“

-

„Der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende der IBG Klaus Landowsky hat gegen die Bedenken der Aufsichtsratsmitglieder Decken, Zeelen und von der Heyde den Ankauf und die Fondsverwertung der Aubis-Projekte ausdrücklich befürwortet und zu der Kreditvergabe beigetragen. (...) Es zeigt sich, dass diese Engagements bis heute Mietausfälle und damit erhebliche Verluste und Risiken produziert haben.“

* * *

„Lediglich die Finanzsenatorin Annette Fugmann-Heesing ist in einigen Aufsichtsratssitzungen drängend aufgetreten, ohne allerdings dadurch … in die sich zuspitzende Krisenentwicklung der maßgeblichen Jahre 1997 bis 1999 korrigierend einzugreifen.“ Zu ihrer Doppelrolle als Senatsmitglied und Aufsichtsrat: „Im Ergebnis setzte sich … das kurzfristige fiskalische Interesse des Landes Berlin zulasten der finanziellen Substanz der Bankgesellschaft durch.“

* * *

„ Edzard Reuter , der seit Gründung der Bankgesellschaft bis zum 26. Mai 1999 Aufsichtsratsvorsitzender der Bankgesellschaft war, hat in seiner Vernehmung vor dem Untersuchungsausschuss darauf hingewiesen, dass die Frage, ob mit dem Fondsgeschäft erhöhte Risiken für den Gesamtkonzern verbunden seien, mehrfach am Rande von Sitzungen, aber auch im Aufsichtsrat selbst … thematisiert worden sei. Es habe genügend Leute gegeben, die sich darüber Sorgen gemacht hätten.“ Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar