Vermisste : Achtjährige bleibt verschwunden

Zwei Tage nach dem Verschwinden der achtjährigen Anastasia Bierkamp aus dem brandenburgischen Oranienburg haben Taucher erneut das Becken des Tegeler Hafens abgesucht.

Berlin - Derzeit gebe es von dem Mädchen aber immer noch keine Spur, sagte ein Polizeisprecher. Auch zu Lande sei die Suche fortgesetzt worden. Rund 30 Beamte der Bereitschaftspolizei würden Handzettel in der näheren Umgebung des Bereichs verteilen, in dem das Kind am Dienstagnachmittag das letzte Mal gesehen wurde.

Nach den Worten des Sprechers waren sieben Taucher im Einsatz, die den Grund "intensiv" absuchten. Seinen Angaben nach ist das Wasser im Tegeler Hafen, wo viele Berliner illegal baden, etwa vier Meter tief. Das Becken sei allerdings bis knapp unter die Wasseroberfläche mit Pflanzen bewachsen, was den Tauchern trotz klarer Sicht die Arbeit erschwere.

Das Mädchen aus Oranienburg hatte sich am Dienstagnachmittag mit seinem Vater nach einem Arztbesuch am Tegeler Hafen in Alt-Tegel aufgehalten. Dort verlor der Mann seine Tochter etwa um 15 Uhr aus den Augen. Erst Stunden später alarmierte er die Polizei, nachdem er das Kind selbst gesucht, aber nicht gefunden hatte. Den Angaben zufolge planschte das Mädchen vor seinem Verschwinden im Nordkanal. Dieser ist etwa 50 Zentimeter tief, hat aber eine starke Strömung.

Erfolglose Suche

Bereits am Dienstagabend und den ganzen Mittwoch über war vergeblich nach dem Kind gesucht worden. Neben den Tauchern waren auch Polizeihubschrauber und Hunde eingesetzt. Auch wurden Durchsagen mit Lautsprecherwagen gemacht. Dem Sprecher zufolge haben sich bislang keine neuen Zeugen gemeldet. Hinweise für eine Straftat gebe es bislang aber nicht.

Nach Angaben der Polizei wurde das Mädchen am Dienstag noch gegen 16 Uhr von Zeugen gesehen. Den Aussagen zufolge war sie in Begleitung eines gleichaltrigen Jungen und eines etwa 50 Jahre alten, korpulenten Mannes. Die Polizei bittet den Mann weiterhin, sich als Zeuge zu melden. Zudem soll ein zehnjähriger Junge das Mädchen noch gegen 17.30 Uhr gesehen haben. Weitere Aussagen müssten noch ausgewertet werden, betonte der Sprecher.

Anastasia Bierkamp ist etwa 1,30 bis 1,45 Meter groß, schlank und hat schulterlange, dunkelblonde Haare. Bekleidet war sie zum Zeitpunkt ihres Verschwindens mit einem türkisfarbenen Bikini mit weißem Muster. (tso/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar