Berlin : Verzaubert vom Zirkus

Foto: Davids
Foto: DavidsFoto: picture-alliance/ dpa

Das Tempodrom ist mit bunten Geschenkpäckchen dekoriert: Noch bis zum 6. Januar verzaubern Künstler ihre Gäste beim Weihnachtszirkus. Am Donnerstagabend fand die Premiere statt, zu der Zirkusdirektor Bernhard Paul einlud, der als Clown Zippo selbst in die Manege tritt. Und in der Loge sowie den vordersten Rängen drängelten sich geradezu die Promis. Zuvor posierten sie auf dem roten Teppich: So die in Potsdam geborene Fernsehmoderatorin Enie van de Meiklokjes sowie die Schauspielerinnen Anna Thalbach, Natalia Wörner, Tina Ruland und Alexandra Neidel. Aber auch ihr Kollege August Diehl mit Ehefrau Julia Malik. Ex-Dschungelcamp-Gewinner, Restaurantbetreiber und Hörfunkmoderator Peer Kusmagk kam mit Clownsnase und amüsierte sich über die guten Ideen der Entertainment-Konkurrenz. Hereinspaziert zum Staunen, Lachen und Träumen: Der Schweizer Claude Criblez steuerte wundersame Flugobjekte durch die Luft, die Kolumbianer Los Nablos strapazierten die Nerven auf dem Teufelsrad, Pony-Flüsterer Karl Trunk unterhielt sich mit seinem Shetty „Chocolate“ und Leonid Beljakow brachte gleichfalls einen vierbeinigen Star mit: sein dressiertes Boxer-Weibchen „Klitschko“. Das gefiel auch Sänger Lars Dietrich Bürger, der zirkusgerecht mit seinen zwei Kindern aufkreuzte. Auch Hutmacherin Fiona Bennett unterhielt sich prächtig.

Und weil der Weihnachtszirkus nicht nur für die im Leben vom Promi-Erfolg Begleiteten sein soll, freuen sich auch viele andere Berliner sowie Menschen mit schwerem Schicksal auf die Vorstellung. Zahlreiche Tagesspiegel-Leser haben bei der Verlosung gewonnen, und der Paritätische Wohlfahrtsverband in Berlin verteilt hunderte Freitickets, die Roncalli, die Agentur Semmel Concerts und der Tagesspiegel für die Vorstellung am Heiligen Abend bereitstellen. kög

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar