VIEL NEUES IM WESTEN : Was schon steht – und was noch kommt

200095_1_xio-image-47adf294af9dd.heprodimagesgrafics83120080210ber4_zoofenster-usw.jpg
Jahrelang befand sich am Standort der Teppichladen Kibek, nun könnte in 20 Monaten Bauzeit das neue Zoofenster entstehen....

DAS ZWEITE HOCHHAUS

Nur einen Steinwurf vom Zoofenster-Grundstück entfernt will ein anderer Investor das denkmalgeschützte „Schimmelpfeng“-Haus abreißen und ein weiteres 118-Meter-Hochhaus bauen, das vor allem für Büros gedacht ist. Die Arbeiten sollen möglichst im Laufe dieses Jahres beginnen. Das nach einer Detektei benannte Schimmelpfeng-Haus überspannt die Kantstraße an der Ecke Joachimstaler Straße.

DIE NEUBAUTEN

Rund um den Breitscheidplatz entstanden seit den 90er Jahren, unter anderem das Neue Kranzler-Eck, das Neue Ku’damm-Eck und das Geschäftsgebäude „City Light House“ mit neuen Verkaufsräumen des traditionsreichen Sportgeschäfts „Skihütte“. Der ehemalige Parkplatz des Ullrich-Supermarkts zwischen Bahnhof Zoo und Theater des Westens wurde mit einem Hotel und Parkhaus bebaut.

DAS ZOOBOGENPROJEKT

Die 50er-Jahre-Bauten des „Zoobogens“ an der Budapester Straße sollen bald modernisiert werden. Die Bayerische Immobilien Gruppe plant Geschäfte und ein Hotel. Zum Gebäudekomplex gehören das Kino Zoo-Palast, das sogenannte Bikini-Haus und das einstige blaue Kugelkino, aus dem lange die TV-Talkshow „Sabine Christiansen“ sendete. Der Zoo-Palast soll erhalten, aber verkleinert werden. CD

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar