Berlin : Viele Kulturen, viele Sprachen

Reichtum der Lebenswelten prägt die International School Berlin

-

Aus 55 Ländern kommen die Schüler der Berlin International School in Dahlem, wo sie von Lehrern aus 13 verschiedenen Ländern unterrichtet werden. Unterrichtssprache ist Englisch, Deutsch kommt als Schulfach aber nicht zu kurz. „Wir sind keine Insel einer internationalen Gemeinschaft“, sagt Schulleiterin Peggy BlybergShor. „Wir sind eine lokale Schule. Etwa die Hälfte unserer Schüler kommt aus Berlin.“ Das sind nicht nur Kinder aus Diplomatenfamilien, sondern auch viele Kinder aus der Nachbarschaft. Die kulturelle Vielfalt hat Erfolg. Angefangen hat die Schule, die zu den privaten Kant-Schulen gehört, 1998 mit 20 Schülern. Inzwischen sind es 550 aller Altersstufen – von Kita bis Oberstufe. Neben den normalen Unterrichtsfächern wie Mathematik oder Sprachen wird in Themenstunden über mehrere Wochen ein bestimmtes Sujet behandelt, zum Beispiel Schule, Körper, Transport oder Klima. „Jedes Kind kommt aus einer anderen Lebenswelt, besonders ausgeprägt auch durch die verschiedenen Kulturen. Diese Lebenswelten sollen sie in den Unterricht einbringen“, erklärt Blyberg-Shor. Sowohl der Abschluss der Grundschulphase als auch der Mittel- und Oberstufe sind international anerkannt. Auch das Abitur kann hier abgelegt werden. sxl

Berlin International School, 14195 Berlin, Lentzeallee 8-14, Tel. 820077-90

0 Kommentare

Neuester Kommentar