Von Tag zu Tag : Alles nur Spiel

Gerd Nowakowski wundert sich über die neuen alten Pläne der Bahn

Also, mit Rädern kennt sich die Bahn aus. Bei der S-Bahn zum Leidwesen der Berliner vor allem mit defekten Rädern. Das macht die Nutzung des Unternehmens, früher Inbegriff der Zuverlässigkeit, bisweilen zum echten Glücksspiel. Womit wir beim Thema wären. Wenn die Räder oben auf der Schiene schon nicht pünktlich rollen, dann bleibt doch Zeit genug, unten im Bahnhof Zoo die Rollen der Glücksspielautomaten rotieren zu lassen, mögen sich die Bahnmanager gedacht haben. So mag der Plan entstanden sein, das eigentlich schon begraben geglaubte Projekt einer Spielhalle wieder aufleben zu lassen. Daddeln statt warten – das ist doch auch ein Geschäftsmodell. Nicht nur der Charlottenburger Baustadtrat, der jetzt aufgeschreckt von diesem Plan berichtet, kann wieder einmal feststellen, wie schwer es ist, die Schmuddelecke am Zoo aufzuwerten. Große Räder drehen, das wollten schon einige, nicht zuletzt die ins Trudeln geratenen Investoren des Riesenrads. Gebraucht aber werden verlässliche Partner für die Stadtentwicklung. Es wäre gut, wenn die Bahn sich darauf besinnt. Und auf Bahnräder konzentriert – damit die Politik nicht ins Rotieren kommt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben