Von Tag zu Tag : Angeödet

Bernd Matthies versucht, eine seltsame Umfrage zu interpretieren

Bernd Matthies

Noch irgendwas, was wir über Berlin nicht wissen? Hier wäre was Neues: Wo in Berlin die Langeweile sitzt. Eine echte Repräsentativ-Umfrage! 20 Prozent der Friedrichshainer haben sich schon einmal beim Sex gelangweilt, aber nur 8 Prozent der Bewohner von Pankow-Weißensee. Beim Ausgehen fühlen sich 9 Prozent der Bewohner von Mitte manchmal angeödet, aber nur 3 Prozent der Tiergarten-Weddinger. Ja, es gibt sogar eine Berlinkarte der Langeweile, die den Leuten in Spandau, Tempelhof-Schöneberg, Neukölln und Pankow-Weißensee die negativen Spitzenplätze auf der Langeweile-Skala. . .

Ziemlich langweilig. Nicht wahr? Jeder vierte Berliner hat sich der Umfrage zufolge schon einmal bei der Arbeit gelangweilt, was irgendwie seltsam klingt, denn die Realität dürfte ja eher bei 100 Prozent liegen. Schauen wir doch mal, wer das eigentlich alles in Auftrag gegeben hat. Es ist – Easyjet. Dürfen wir argwöhnen, dass den Billigfliegern ein angeblich gelangweiltes Berlin gerade recht kommt? Eine Stadt, aus der alle eben mal weg wollen? Aber Achtung: Auch Fliegen kann verdammt langweilig sein. Nicht nur bei Easyjet.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben