Von Tag zu Tag : Der Tag danach

Andreas Conrad wird heute nicht ab Tempelhof fliegen

Andreas Conrad

Flug SN 2590 wird man sich merken müssen, und alle, die damit um 6:55 Uhr Richtung Brüssel abheben, sollten die Bordkarte für ihre Nachfahren oder vielleicht sogar spätere museale Auswertung sorgfältig aufbewahren: An diesem Montag, dem Tag danach, ist es in Tempelhof der erste Start einer Linienmaschine, der erste von insgesamt 14, mit denen die Flugreisenden zu so exotischen Reisezielen wie Mannheim, Friedrichshafen, Graz aufbrechen. Auch das Bordmagazin der Fluggesellschaft Brussels Airlines wäre als Souvenir denkbar, vielleicht die Karte mit den Sicherheitsinstruktionen, samt den Autogrammen der Besatzung – sammellustige Passagiere, die den Mantel der Geschichte kleidsam finden, kommen hier voll auf ihre Kosten. Ja, vielleicht werden die Dichter späterer Generationen diesen Tag einmal als bahnbrechend für das Menschengeschlecht besingen, ähnlich wie Stefan Zweig es in den „Sternstunden der Menschheit“ tat. Ob man allerdings das Ergebnis als Sieg oder Waterloo wertet, bleibt Ansichtssache. Wie auch immer: Gut, wenn man als Anwesenheitsnachweis für solch einen historischen Moment zumindest eine authentische Spucktüte besitzt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben