Von Tag zu Tag : Frühling!

Ulrich Zawatka-Gerlach fühlt sich vom Eise befreit und lässt Blumen blühen

Es ist gut, dass Klaus Wowereit die Bekämpfung von Eis und Schnee zur Chefsache machte. Seitdem scheint die Sonne wieder und die Temperaturen steigen. Das zieht merkwürdige Veränderungen im Stadtbild nach sich. Der kleine Murkel, den großen Papa an der Hand, stellte die richtige Frage: „Was sind denn das alles für Kieselsteine auf dem Weg?“ Ja, die kleinen Steinchen, erst lagen sie auf dem Schnee, damit niemand rutschte. Dann wurden sie vom neuen Schnee begraben und es kamen neue Steinchen hinzu. Nun aber, da alles dahinschmilzt, kommt vieles wie bei einer archäologischen Ausgrabung zutage. Und – kaum zu glauben – die Stadtreinigung kehrt es schon weg! Man kann auch wieder Rad fahren! Und es wird früher hell! Mütze und Handschuhe bleiben im Schrank! Vögel zwitschern! Die Tulpen und Hyazinthen in den Blumenläden gehen weg wie nichts, das Auge giert nach strahlenden Farben. Es riecht nach Frühling! Man muss nur kräftig schnuppern. Dass wir das noch erleben durften…

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar