Von Tag zu Tag : Kein Käse!

Bernd Matthies vertreibt die Klima-Oberlehrer vom Grill

von

Jetzt wissen wir wenigstens das: Ein kleiner Grillabend mit zwei Familien belastet die Umwelt, klimabilanztechnisch gesehen, etwa so stark wie eine Autofahrt über 120 Kilometer. Und auch dies: Rindersteaks auf dem Grill oder Grillkäse (?) sind sündig, verglichen mit der günstigeren Bilanz von Schweinswürstchen oder Gemüse.

Das jedenfalls hat uns der TÜV Rheinland jetzt vorgerechnet, der ja auch für Berlin zuständig ist – in der sicheren Erwartung, dass die Berliner nur darauf warten, endlich mal genau erklärt zu bekommen, wie sie zum Grill-Musterschüler werden. Gerade aus dem Tiergarten wird ja immer wieder berichtet, dass durch die Rauchschwaden Rufe wie „Her mit dem Umweltberater!“ und „Wir wollen das klimaneutrale Steak!“ dringen – nur dass der Senat natürlich mal wieder pennt, anstatt die Welt zu retten.

Es ist schon lustig, wie sehr die Öko-Oberlehrererei in unseren Alltag vorzudringen versucht. Sollten die wilden Griller eines Tages tatsächlich aus dem Tiergarten vertrieben werden, dann sicher nicht wegen des Mülls. Sondern weil sie zu viele klimaböse Kühe gegrillt haben.

0 Kommentare

Neuester Kommentar