Von Tag zu Tag : Marzahn à la Hollywood

Der berühmte Hollywood-Schriftzug in Los Angeles soll für Marzahn kopiert werden. Eine Glosse

von
Große Buchstaben. Das neue Wahrzeichen - hier eine Simulation - soll zur IGA entstehen.
Große Buchstaben. Das neue Wahrzeichen - hier eine Simulation - soll zur IGA entstehen.Foto: dpa

Der Berlinale-Bär mag sich nach der Decke strecken, so viel er will – ein Oscar wird nie daraus. Aber es gibt ein zweites, kaum weniger leuchtendes Symbol des Hollywood-Glamours, mit dem konkurrieren zu wollen nicht ganz so aussichtslos erscheint: der Hollywood-Schriftzug über den Hollywood Hills von Los Angeles, ursprünglich nur die Werbemaßnahme einer Maklerfirma. Vergleichbare Bauschilder gäbe es auch in Berlin mehr als genug, nur fehlen uns die Stars, die derart beworbene Immobilien auch bewohnten.

Macht nichts, man könnte es dennoch versuchen, und das geschieht bereits. Im Internet finden sich die unmöglichsten Ideen, so auch unter marzahnhills.de der Aufruf, einen Hollywood-ähnlichen Schriftzug für Marzahn zu unterstützen.

Ausgerechnet Marzahn, ein Name, der vielerlei Assoziationen heraufbeschwört, nur nicht die von Glanz und Glamour. Auch dürfte der Erfolg von Hugh Hefner, 1978 Initiator für die Rekonstruktion des verfallenen Hollywood-Zeichens, schwer zu wiederholen sein. Er lud damals zur Spendenparty in sein Playboy Mansion, was man abgewandelt auch versuchen könnte, aber wer sollte statt der Playmates locken? Cindy aus Marzahn?

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar