Von Tag zu Tag : Na dann Prost

Patricia Wolf findet ein Alkoholverbot in der Öffentlichkeit Unsinn

Patricia Wolf

Am Wochenende 13 schwer betrunkene Jugendliche, gestern wieder ein völlig betrunkener Zwölfjähriger. Nun wird von Politikern nach einem Alkoholverbot auf Straßen und im Nahverkehr gerufen. Ein hilfloser Appell? Soll doch keiner glauben, dass mit einem Verbot weniger getrunken würde. Geraucht wird auch nicht weniger, seit der Zigarettenqualm in Kneipen verboten ist. Immerhin gilt auch jetzt schon ein Verbot: kein Bier für Jugendliche unter 16, keine harten Getränke für unter 18-Jährige. Vor allem aber bleibt die Frage: Wer soll das alles kontrollieren? Schon jetzt beklagen die Ordnungsämter einen Personalmangel, der dazu führe, dass Umweltplaketten nicht kontrolliert oder das Nichtraucherschutzgesetz nicht überwacht werden kann. Und gehört nicht Alkohol zum Erwachsenwerden dazu? Ein Verbot wäre jedenfalls das dümmste Mittel, die Jugendlichen auf den vernünftigen Umgang mit alkoholischen Getränken vorzubereiten.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben