Von Tag zu Tag : Nimm dies!

Gerd Nowakowski wünscht der Politik neue Formen der Streitkultur

von

Nun, man muss das nicht gleich als Durchbruch zur Lösung aller internationalen Konflikte preisen, aber immerhin. Ein Anfang. Ausbaufähig ist die gestrige Kissenschlacht des flugs im Internet organisierten Flashmobs am Potsdamer Platz auf jeden Fall. Zumindest für kleinere Scharmützel – Achtung, FDP, hergehört – bietet sich ein fluffiges Kissen als Peacemaker nachgerade an. Ein solches Angebot wäre jedenfalls weit erfolgversprechender, die gestörte Zusammenarbeit mit den Grünen zu reparieren, als ein verdruckster Brief an die vergrätzten Ökos. Von der neuen Streitkultur könnten beide Seiten profitieren. Eine Kissenschlacht brächte sowohl entspannte Mienen als auch viel mediale Aufmerksamkeit – das könnten die in der Wählergunst gerade etwas schwächelnden Liberalen gut gebrauchen. Und die grüne Fraktionsvorsitzende Ramona Pop würde endlich ihre Bekanntheit ein wenig in Übereinstimmung mit ihrem Beliebtheitswert bringen, wenn sie den FDP-Chef verhaut. Das Abgeordnetenhaus bräuchte sich auch nicht mehr über mangelndes Interesse der Berliner zu beklagen, wenn der kräftige CDU-Frontmann Frank Henkel mit dem Kissen aufs Pult drösche. Nimm dies, Schurke!

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben