Von Tag zu Tag : Radikale Praxis

Bernd Matthies über die Vernunft in der Lehrerausbildung.

von
Tsp

Wer einst in West-Berlin ein Lehrerstudium für Grund- oder Hauptschulen aufnahm, der tat das an der Pädagogischen Hochschule in Lankwitz. Ein Kernstück dieser Ausbildung war das Didaktikum, ein früher Praxisschock, echter Unterricht mit echten Kindern. Das fand man später nicht mehr wissenschaftlich genug und nahm die Praxis aus dem Studium heraus in der irrigen Annahme, dass ein ordentlicher Wissenschaftler ja leicht mit ein paar Dutzend Schülern fertig werden würde. Das ist so, als würde ein Arzt nach der Approbation den ersten lebenden Patienten treffen.

Alle Forderungen nach Rückkehr der Praxis ins Lehramtsstudium sind seitdem verhallt. Robert Rauh, Berlins „Lehrer des Jahres“, erhebt sie nun erneut. Gut, dass er seine neue Prominenz nutzt und für die Vernunft wirbt. Sein Vorschlag ist konkret und radikal – während die Senatsparteien sich in Spiegelfechtereien um den „Einheitslehrer“ verzetteln. Seite 10

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben