Von Tag zu Tag : Tempo, Tempo

Klaus Kurpjuweit bewundert die Berliner Bundespolitiker

Klaus Kurpjuweit

Auf Berlin kann sich Deutschland verlassen – zumindest auf die Mehrheit der Abgeordneten im Parlament. Auf keinem Meter Autobahn in der Stadt darf schneller als 100 gefahren werden, auch auf der Avus nicht. Meist sind sogar nur 80 km/h erlaubt. Trotzdem hat das Parlament jetzt die Initiative für ein bundesweites Tempolimit von 130 km/h an sich gerissen. Dafür solle sich der Senat im Bundesrat einsetzen, forderten SPD, Linke und Grüne gestern. Und weil sie schon dabei waren, sprachen sie sich auch gleich gegen die Privatisierung in jeder Form bei der Bahn AG aus. Das ist große Politik. Mit einem Konzept für die staugeplagte Bundesstraße Frankfurter Allee/Karl-Marx-Allee, wie es die FDP beantragt hatte, wollten sich die Abgeordneten dagegen nicht beschäftigten. Was interessiert denn schon Berliner Alltagskram? Jetzt sind wir gespannt, ob die Berliner Bundespolitiker bei einem Erfolg ihrer Anstrengung auch auf der Avus Tempo 130 gelten lassen werden, bevor dies dann Abgeordnete aus Bayern fordern.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben