Von Tag zu Tag : Viel zu fragen

Bernd Matthies sucht nach Orientierung unter den Wutbürgern

von

Immer, wenn Demoskopen wirklich gebraucht werden, dann schweigen sie. Die Eheleute S. spalten Berlin – aber wie genau? Wir dürfen vermuten, dass jene Bürger, die die Erziehungsmethoden der Frau gut finden, in hohem Maße auch den Thesen ihres Gatten betr. Selbstabschaffung Deutschlands zustimmen – aber ist das zwingend? Dürfen wir nicht, beispielsweise, scharfe Kritik an multikulturellen Parallelgesellschaften mit der Auffassung verbinden, dass sensible Blockflöten kein Züchtigungsmittel sind?

Ohnehin weiß ja angesichts sich auflösender Parteineigung niemand mehr, wohin er mit seinem Weltbild gehört. Da gibt es den Wutbürger, der gegen die da oben bei jeder Gelegenheit auf die Barrikaden geht. Er ist gegen Flugrouten, wenn sie über seinem Kamin abknicken, und gegen teure Bahnhöfe überall. Aber gehört er automatisch auch zu den Angstbürgern, die jetzt jegliches Frühstücksei verdammen und nach Picogramm-Tabellen über dem Herd leben? Nur eine Vermutung: Wer dies tut, der lehnt auch strengen Mathematikunterricht ab. Oder nicht? Demoskopen! Es gibt so schrecklich viel zu fragen derzeit.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben