Von Tag zu Tag : Wannenwarm

Andreas Conrad wartet auf den ersten Alligator im Müggelsee

Andreas Conrad

Als vor einigen Monaten am Schwielowsee das Gerücht von einem dort herumpaddelnden Krokodil auftauchte, überraschte das aus klimatischer Sicht niemanden. Es wird hier immer wärmer, und solch eine tropische Echse liebt nun mal Gewässer mit Badewannentemperatur. Ja, Alligatoren werden die Nachricht vom allmählich sich erwärmenden Müggelsee nachdrücklich begrüßen. Zwar dauert es noch einige Zeit, bis sich die gepanzerten Amphibien von ihren angestammten Lebensräumen auf Berliner Territorium vorgearbeitet haben. Aber sollte wieder einmal ein Reptilienfreund, seines Lieblingskaimans überdrüssig, diesen auf dem Müggelsee klammheimlich über Bord gehen lassen, müsste man sich um das Wohlergehen des Tierleins nicht länger sorgen. Auch von einer anderen Sorge befreit uns der Klimawandel. Wer Hawaii, wo es bekanntlich kein Bier gibt, als Reiseziel grundsätzlich verwirft, kann auch hier bald schon Honolulu-Wetter unter Palmen genießen. Nur die Algenteppiche müssen wir vor dem Badevergnügen vom See schöpfen. Wie das geht, wissen wir ja jetzt von den Chinesen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar