Von Tag zu Tag : Weg damit!

Bernd Matthies macht sich für die gequälten Pendler stark.

von

Der Parkraum wird knapp. Und teuer! In Prenzlauer Berg haben sie festgestellt, dass Pendler aus dem Umland verstärkt Parkplätze in verschiedenen Vierteln nutzen – und der Bezirk eilt nun zügig herbei, um ihnen das durch die sogenannte Parkraumbewirtschaftung zu vermiesen. Ätsch!

Die Pendler werden, so scheint es, langsam zu Parias. Man missgönnt ihnen die Pauschale und den grünen Rasen, sie gelten als Zersiedler und werden allenfalls geduldet, wenn sie schwören, den Weg von Bärenklau nach Berlin-Mitte mit dem Rad zurückzulegen. Und wenn sie das nicht können oder wollen? Pech gehabt.

Eines der größten Versäumnisse der Berliner Verkehrspolitik liegt in der Weigerung, den Pendlern verkehrsgünstig gelegene Park-&-Ride-Plätze am Stadtrand hinzustellen. Haben wir nicht, wollen wir nicht, könnte ja jeder kommen, das ist alles. Und dann wundern wir uns, wenn diese ignorierten Pendler plötzlich im Bötzowviertel auftauchen. Huch! Weg damit! Mal sehen, wo sie im nächsten Jahr verdrängt werden müssen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben