Von Tag zu Tag : Weiter fliegen

Klaus Kurpjuweit freut sich, dass die Zukunft Tempelhofs geklärt ist

Klaus Kurpjuweit

Endlich. Das lange Ringen um die Zukunft des Flughafens Tempelhof – es ist vorbei. Jetzt haben wir die Lösung, weil die Grünen es geschafft haben, ein nach ihren Angaben hochgeheimes Gutachten an Land zu ziehen. Und nun haben wir es schwarz auf weiß: Am wichtigsten ist es, dass in Tempelhof nach dem Ende des Flugbetriebs weiter geflogen werden kann. Nein, die Grünen wollen nicht, dass dort auch in Zukunft Maschinen starten und landen. Aufsteigen soll unter anderem die Goldwespe, die es nur noch auf dem Flughafen gibt, und deren Vorfahren in der Zeit heimisch geworden waren, als das Gelände noch Exerzierplatz des Militärs war. Wenn es jetzt auch noch gelingt, die dort lebenden Laufkäfer, die als verschollen galten, und die neu entdeckten Zwergspinnen in Tempelhof zu halten, werden diese Attraktionen Besucher in Massen anlocken, die die seltenen Tierchen bewundern wollen. Mehr brauchen wir ja nicht. Und: Tut uns leid, Knut. Du süßer Eisbär wirst dann längst vergessen sein. Es lebe die Goldwespe.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben