Berlin : Vorbereitung auf Test zur Einbürgerung Erste Prüfungen aber erst ab Mitte September

Franz Nestler

Gestern Abend begann der erste Vorbereitungskurs auf den Einbürgerungstest in Berlin als Pilotprojekt. Die Volkshochschulen Neukölln und Mitte begrüßten 20 Teilnehmer zu dem neuen Lehrgang, der 60 Stunden umfasst. Zweck des Kurses ist es, die Teilnehmer „wissensmäßig auf den Einbürgerungstest vorzubereiten“, wie der Direktor der Volkshochschule Neukölln, Leopold Bongart, erklärte. Drei Mal wöchentlich sollen sich die Teilnehmer mit den 310 Fragen aus dem Test beschäftigen. Den Abschluss des Kurses bildet nach fünf Wochen der Einbürgerungstest, bei dem dann in sechzig Minuten von 30 allgemeinen und drei länderspezifischen Fragen mindestens 17 richtig beantwortet werden müssen.

Den Test müssen alle Nicht-EU-Bürger, die die deutsche Staatsbürgerschaft beantragen, seit gestern ablegen. Innensenator Ehrhart Körting (SPD) rechnet trotz der neuen Hürde mit weiterhin rund 8000 Einbürgerungen im Jahr. Die Teilnahme am Vorbereitungskurs ist freiwillig, der erste Kurs dieser Art war trotzdem sehr schnell ausgebucht.

Nach Abschluss des Pilotprojekts wollen die Volkshochschulen dann über weitere Kursangebote entscheiden. Zum Beginn kostete der Lehrgang 30 Euro. Falls der Kurs fortgesetzt wird, steigen die Kosten allerdings auf über 100 Euro. Deshalb bezweifelt Jens Höft von der VHS Mitte auch, dass dann noch viele Interessenten kommen.Franz Nestler

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben