Berlin : Vorm hohen Ross

Mitten auf dem Pariser Platz glänzt ein riesiges, tonnenschweres Pferd vor der Kulisse des Brandenburger Tores. Stolz präsentiert sich Fernando Botero vor seinem Kunstwerk. Einen schöneren Ort dafür könne er sich kaum vorstellen. 16 üppige Bronzeskulpturen haben bereits ihren Platz im Lustgarten und am Brandenburger Tor gefunden. Offiziell wird die zweimonatige Ausstellung aber erst am heutigen Dienstag um 16 Uhr im Lustgarten eröffnet. Botero nimmt selbstverständlich an der Vernissage teil. Ein älterer Herr kann sich jetzt schon nicht mehr von dem Anblick trennen: „Das steht hier wie für die Ewigkeit.“ kala

0 Kommentare

Neuester Kommentar