Berlin : Warnung vor Scientology

Bezirksverordnete: Organisation ist gefährlich

252374_0_7618b3e0.jpeg
Deutliche Worte. Direkt vor der Scientology-Zentrale in der Otto-Suhr-Allee protestieren die Bezirksverordneten gegen die...

Das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf hat vor der Deutschlandzentrale der umstrittenen Organisation Scientology in der Otto-Suhr-Allee ein Warnplakat aufstellen lassen. Darauf ist ein großes Stoppschild abgebildet, unter dem steht: „Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Charlottenburg-Wilmersdorf erkennt in dem verstärkten Engagement von Scientology im Bezirk eine mögliche Gefährdung für die demokratische Gesellschaft und die Ausübung individueller Freiheitsrechte.“ Weiter heißt es, die „BVV spricht sich gegen die Aktivitäten der Scientology-Sekte im Bezirk und in Berlin aus und erwartet von den dafür zuständigen Stellen in Berlin, dass die Scientology-Sekte in der kommenden Zeit aufmerksam und kritisch beobachtet wird, gewonnene Erkenntnisse transparent gemacht werden und gegebenenfalls gegen sie eingeschritten wird“. Das Plakat wurde vom Unternehmen Wall an einer Litfaßsäule angebracht.

Scientology kritisierte die Aufstellung des Plakats als „Diffamierungskampagne“ und kündigte die Prüfung rechtlicher Schritte an. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar