Berlin : Was die Patienten sagen

Zufrieden mit der Klinik? 81 Fragen geben Auskunft

Patienten haben eine Klinik, in der sie behandelt worden sind, gut kennengelernt. Sie haben Erfahrungen mit Ärzten und dem Pflegepersonal einer Fachabteilung gemacht, kennen die Ausstattung der Zimmer und wissen, ob ihnen das Essen geschmeckt hat. Befragt man eine ausreichende Anzahl von Patienten pro Fachabteilung, erhält man eine verlässliche Auskunft darüber, wie Patienten ihren Krankenhausaufenthalt bewerten, und ob sie diese Klinik Angehörigen, Freunden und Bekannten weiterempfehlen würden.

Für den Berliner Klinikvergleich 2007 wurden zunächst nur Patienten der chirurgischen Fachabteilungen der Kliniken, die sich zur Teilnahme bereit erklärt hatten, befragt. An dieser Pilotphase nahmen insgesamt 34 von 41 Berliner Kliniken mit einer eigenen Chirurgie teil. Jede Fachabteilung ermittelte nach dem Zufallsprinzip eine Stichprobe von 200 Patienten, die sich einer Behandlung unterzogen hatten und in den ersten drei Monaten des Jahres 2007 entlassen worden waren. Diese Patienten mussten alle über 17 Jahre alt sein und mindestens zwei Nächte im Krankenhaus verbracht haben. Per Post erhielten diese einen Fragebogen mit insgesamt 81 Fragen zu ihrem Krankenhausaufenthalt.

Die Erhebung wurde unter der Leitung des Picker Instituts Deutschland durchgeführt, das sicherstellte, dass die Befragungen anonym verliefen und kein Einfluss auf die Ergebnisse genommen werden konnte.

Insgesamt wurden im Rahmen des Klinikführers Berlin 6786 Patienten angeschrieben, von denen 4149 den Fragebogen ausgefüllt zurücksandten. Das entspricht einer Rücklaufquote von 61 Prozent. Dies ist ein für eine Picker-Patientenbefragung üblicher Wert und gewährleistet statistisch belastbare Ergebnisse.

Die insgesamt 81 Fragen des Picker-Fragebogens sind so gestaltet, dass sie sämtliche Aspekte eines Krankenhausaufenthalts abdecken: von der Aufnahme über die Behandlung und Betreuung bis hin zur Entlassung. Für die Veröffentlichung im Klinikführer Berlin wurden diejenigen Aspekte der Patientenbefragung ausgewählt, die den höchsten Einfluss darauf haben, ob die befragten Patienten ein Krankenhaus weiterempfehlen oder nicht. Das sind: das Verhalten der Ärzte zum Patienten, das Verhalten des Pflegepersonals, die Beurteilung des Behandlungserfolges, der Zimmerausstattung und des Essens.

Der Verfasser ist Geschäftsführer des Picker Instituts Deutschland, Hamburg.

Die erste Folge der Klinikserie mit den Ergebnissen der Patientenbefragung erscheint am Montag, den 25. Juni.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar