Wedding : Tödlicher Unfall auf U-Bahngleis

Ein noch nicht identifizierter Mann ist am Samstag bei einem U-Bahn-Unfall ums Leben gekommen. Er wurde kurz nach 6 Uhr von einer U-Bahn im Bahnhof Seestraße in Wedding überrollt.

Berlin - Bisherige Ermittlungen der Polizei ergaben, dass der Mann, der etwa 18 bis 25 Jahre alt gewesen ist und ein schwarzes Basecap trug, kurz zuvor in Begleitung von zwei ebenfalls noch unbekannten jungen Frauen den Bahnsteig in Richtung Alt-Mariendorf betreten hatte.

Nachdem erst der Zug in Richtung Alt-Tegel und unmittelbar darauf der Zug in Richtung Alt-Mariendorf eingefahren waren, verabschiedeten sich die jungen Frauen den Polizeiangaben zufolge und stiegen in Richtung Alt-Mariendorf ein. Der Mann stieg hinter diesem Zug ins Gleisbett hinab und eilte in Richtung des Zuges mit Fahrtrichtung Alt-Tegel, der wenige Sekunden später losfuhr. Der Zugführer hörte bei der Einfahrt in den Tunnel ein Geräusch, vermutete jedoch einen kleinen Gegenstand, da er vorher nichts gesehen hatte. Er informierte seine Leitstelle. Bei der anschließenden Überprüfung fand ein Mitarbeiter der BVG den Leichnam des Unbekannten.

Um die Identität des Verunglückten zu klären, sucht die Polizei Zeugen des Vorfalls. Insbesondere die beiden Frauen werden gebeten, sich mit den Beamten in Verbindung zu setzen. Hinweise nehmen die Vermisstenstelle des Landeskriminalamts, die auch für die Identifizierung unbekannter Toter zuständig ist, in der Keithstraße 30 in Berlin-Tiergarten unter der Rufnummer (030) 4664-912400 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tso/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben