Wegen Bauarbeiten : Zugfahrten von Berlin Richtung Hannover dauern länger

Zugreisende Richtung Hannover müssen sich in den nächsten Monaten gedulden. Die Schienen werden saniert. Teilweise entfallen die Halte in Ostbahnhof und Spandau.

von
Wer nach Hannover möchte, muss in den kommenden Monaten etwas mehr Zeit einplanen. Foto: Julian Stratenschulte/dpa
Wer nach Hannover möchte, muss in den kommenden Monaten etwas mehr Zeit einplanen.Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Zugreisende, die Richtung Hannover unterwegs sind, müssen in den nächsten Monaten mehr Zeit einplanen. Die Fahrten dauern bis zu 30 Minuten länger. Und teilweise entfallen die Halte in Ostbahnhof und Spandau. Die Bahn muss vom 14. Mai an auf der 1998 eröffneten Schnellfahrstrecke in zwei Abschnitten mit einer Gesamtlänge von 82 Kilometern die Schienen erneuern. Nach fast 20 Jahren Betrieb ist dies üblich. Die Bahn baut bis zum 31. August in drei Etappen mit unterschiedlichen Einschränkungen im Betrieb.

Grundsätzlich fahren die ICE-Züge in Richtung Hannover in Berlin 15 bis 30 Minuten früher ab, damit in Hannover wieder der Fahrplan eingehalten werden kann. Auch bei den ICE-Verbindungen nach Frankfurt (Main) werden die Abfahrten in Berlin den Planungen zufolge früher erfolgen.

Richtung Berlin sind die Züge bis zu einer Stunde länger unterwegs, weil sie umgeleitet werden. Bei den IC-Zügen verschieben sich die Abfahrtszeiten ebenfalls. Vom 31. Mai bis 9. Juni fallen die meisten IC-Züge komplett aus. Die Änderungen sind in den Auskunftssystemen der Bahn enthalten.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

8 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben