Berlin : Wenn die Polizei zum Volksfest einlädt

Gerd Appenzeller

Es muss sich Anfang der fünfziger Jahre ereignet haben, ich war, glaube ich, noch nicht auf dem Gymnasium. Da gingen meine Eltern mit mir zum Polizeisportfest ins Olympiastadion. So viele Menschen hatte ich noch nie auf einmal gesehen. Alle waren ganz fröhlich. In der Stadionmitte spielte ein Orchester, die Musiker in Uniform, aber mit kurzärmeligen Hemden. Manchmal sangen alle mit, bei der „Berliner Luft“ ganz sicher, das weiß ich noch wie gestern. Grenzenlos bewundert habe ich die Polizeiartisten auf den Motorrädern. Ich fand, dass musste ein toller Beruf sein, Polizist. Und irgendwann gab’s Fassbrause und Bockwurst. Das weiß ich deshalb so genau, weil es meine erste Fassbrause war.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben