Berlin : Wer folgt Schröder?: Ein Theaterhaus ohnegleichen

Wenn Gerhard Schröder in das neue Kanzleramt

Wenn Gerhard Schröder in das neue Kanzleramt zieht, wird das ehemalige Staatsratsgebäude am Schlossplatz wieder frei. Wir haben Prominente gebeten, ihrer Phantasie freien Lauf zu lassen. Was soll in den Staatsrat?

Was Berlin braucht, ist ein Theaterhaus, das dem neuen Millennium angemessen ist. Ein Haus mit vier bis acht verschieden großen Bühnen für alles, was deutsche Bühnen bieten bzw. bieten sollten. Natürlich mit einem 5-Sterne-Restaurant (kein Essen während der Vorstellungen!), mit einer Kita und Matinees speziell für Alleinerziehende. Ensemble und Ballett sind obligatorisch, ebenso wie eine epikureisch-korrekte Theaterleitung, die dafür sorgt, dass Honorarzahlungen termingerecht erfolgen und Künstlergarderoben auf eine Grundtemperatur von 20 Grad Cesius vorgeheizt sind, sowie mit Kleiderbügeln, Bügelbrett, Perückenkopf und Kühlschrank ausgestattet sind. Eine mittelgroße Eisfläche wäre toll - damit ich meine Show "Hängetitten de Luxe on Ice" präsentieren kann.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben